Ahrtal Yoga
Laurence O'Toole

Die acht Stufen des Yoga

Im zweiten Kapitel der Yoga-Sutras erläutert Patanjali den achtfachen Pfad des Yoga.

Die beiden ersten, Yama und Niyama, sind die wichtigen ethischen Fundamente der Yoga-Übung. Alle religiösen Strömungen teilen diese ethischen und moralischen Vorstellungen. Bezüglich der Yamas kann gesagt werden, dass sie universelle moralische Edikte sind, die, wenn nicht befolgt, Disharmonie oder Schmerz mit sich bringen. Die Niyamas sind individuellere Vorstellungen, Gebote, die dazu beitragen, Harmonie und Ausgeglichenheit im Leben zu erlangen.

Yamas.

Ahimsa: Gewaltlosigkeit, kein Verletzen in Gedanken, mit Worten oder Taten der eigenen Person oder anderer.
Satya: Wahrhaftigkeit.
Asteya: Nicht-Stehlen.
Brahmacharya: Unkeuschheit.
Aparigrapha: Keinen Besitz horten und anhäufen, sich nicht davon beherrschen lassen.

Niyamas.

Saucha: Reinheit, innere und äußere Sauberkeit.
Santosha: Zufriedenheit.
Tapas: Ausgeprägte Selbstdisziplin.
Svadhyaya: Eigenes Bemühen.
Ishvara pranidhana: Hingabe an Gott.

Asanas.

Asanas sind Übungen, die für eine gute Körperhaltung, Gesundheit und Harmonie in Körper und Geist sorgen, wenn sie richtig durchgeführt werden.

Pranayama.

Pranayama ist die Beherrschung der Atmung, um den Energiefluss kontrolliert zu unterstützen. Vor Durchführung von Pranayama sollte ein gewisser Leistungsstand bei den Asanas erreicht sein. Pranayama ist das Tor zur Verinnerlichung.

Pratyahara.

Pratyahara ist die Disziplin der Sinne. Das Sinne-nach-innen-richten ist die Kontrolle der Sinne.

Dharana.

Wenn Körper und Geist ruhig und die Sinne unter Kontrolle gebracht sind, wird die Konzentration auf einen einzelnen Punkt gerichtet, um so Dhyana zu erzielen.

Dhyana.

Dies ist der meditative Zustand, in dem die auf einen einzelnen Punkt gelenkte Konzentration ausschließlich auf Hingabe ausgerichtet ist.

Samadhi.

Dies ist der Zustand, in dem der Meditierende und das Objekt der Meditation eins werden. In diesem Moment gibt es keinen Dualismus mehr. Es wird höchstes Glück erfahren, jenseits jeglichen Verstehens.

Ahrtal Yoga . Laurence O’Toole . 02641-79921 . 0179-9301823 . info@ahrtalyoga.de